FANDOM


Die Inder teilen sich mit den Mongolen die Spielfarbe Grau. Sie können dadurch nie beide gleichzeitig in einem Spiel auftreten.

Die obigen drei Punkte ergeben zusammen ein Bedrohungspotential von einem Punkt (0 + 0 + 1).


Angeblich gibt es einen Bug, der dafür sorgt, dass Indien im späteren Spiel extrem aggressiv wird, da das Bedrohungspotential nach der Erforschung der Demokratie um 2 gesenkt wird und im Fall von Indien von 1 nicht auf -1 sondern auf 255 umschlägt.[1]

Aus dem Handbuch Bearbeiten

Mahatma Gandhi (Indien): Als Vaterfigur der indischen Unabhängigkeit war er ein hervorragender Politiker und geistiger Führer. Sein Prinzip des passiven Widerstands schaffte die Briten nach dem 2. Weltkrieg, und er hatte an den Unabhängigkeitsverhandungen hohen Anteil. Gandhi wirkte unermüdlich für ein Ende des Kastensystems in Indien und das friedliche Nebeneinanderleben der zwei größten religiösen Gruppierungen der Nation, der Hindus und der Mohammedaner. Bei einem Friedensgebet fiel er dem Attentat eines fanatischen Hindus zum Opfer.

Unter Gandhi verhalten sich die Inder nicht aggressiv bei ihrer Expansion, viel wahrscheinlicher entwickeln sie die Gebiete, die sie erwerben können, auf friedlichem Weg. Allerdings sind sie technologiebewusst und können so zu einem starken Rivalen beim Wettlauf im All werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki